Erhöhen Sie die Kundenbindung durch Ihren eigenen Newsletter

Geschrieben von Alexander Bachmann.

Wenn Ihre Kunden doch nur wüssten, was Sie alles wissen, nicht wahr? Haben Sie sich nicht auch schon öfters gedacht, dass manche Kaufentscheidung anders ausfallen würde, wenn sich Ihr Kunde genauso intensiv mit dem Thema beschäftigt hätte, wie Sie? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Weg vorstellen, wie Sie Ihre Kunden von Ihrem Erfahrungswissen profitieren lassen können und so die Bindung zwischen dem Kunden und Ihrer Firma stärken können.

mycarbon newsletterDie Newsletter-Erweiterung von GENOVA erlaubt die reibungslose Planung und Ausführung Ihrer Newsletter-Kampagnen.

Was ist ein Newsletter?

Für die, die ihn noch nicht kennen: Ein Newsletter ist eine periodisch gesendete Email, mit der Sie Ihre Kunden mit Neuigkeiten über Ihre Firma oder Ihre Branche sowie wissenswerten Beiträgen auf dem Laufenden halten.

Was schreiben Sie in einen Newsletter?

Jede Firma verfügt über Wissen und Erfahrungen, die auch für Ihre Kunden von Interesse sein könnten. Überlegen Sie, wofür die Kunden Ihre Produkte und Dienstleistungen nutzen. Überlegen Sie sich, welche Ziele Ihre Kunden verfolgen und wie sie von Ihren Erfahrungen profitieren können. Was können sie besser machen, um noch erfolgreicher zu sein? Oder Sie versuchen sich zu erinnern, welche Fragen sie bei Beratungsgesprächen häufig gestellt bekommen. Bei jedem Newsletter können Sie nun auf eine dieser Fragen und Themen eingehen und Ihren Kunden einen wahren Mehrwert liefern.

Sie können in einem Newsletter auch auf Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen hinweisen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Newsletter nicht den Anschein der Werbebroschüre erweckt. Solche Newsletter lösen bei Ihren Kunden schnell das Gefühl der ungewollten Belästigung aus, was in der Regel zur Abbestellung des Newsletters führt.

Wie häufig schreiben Sie den Newsletter?

Es hat sich als gute Praxis erwiesen, Newsletter alle 4-8 Wochen zu verschicken. Sie wollen die Abstände zwischen den Newslettern nicht zu groß wählen, sodass sich Ihre Kunden noch an Sie erinnern, wenn Sie den Newsletter erhalten. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Sie Ihre Kunden nicht durch eine übermäßig hohe Anzahl an Emails belästigen.

Wann sollten Sie den Newsletter verschicken?

Versenden Sie Ihren Newsletter zur Wochenmitte früh morgens. Am Anfang der Woche hat sich bei vielen Ihrer Kunden so viel Arbeit aufgestaut, dass die Zeit für das Lesen eines Newsletters fehlt. Freitags ist die Situation umgekehrt. Hier versuchen viele, den Stapel an Arbeit klein zu halten, um sorgenfrei ins Wochenende starten zu können. Auch hier ist ein Newsletter nur störend. Senden Sie Ihren Newsletter daher mittwochs oder donnerstags in den frühen Morgenstunden. So stellen Sie sicher, dass Ihr Newsletter beim Beginn des Arbeitstags ganz oben im Emailpostfach erscheint.

An wen sollten Sie den Newsletter verschicken?

Fragen Sie Ihre Kunden beim nächsten Gespräch, ob sie in die Verteilerliste Ihres Newsletters aufgenommen werden wollen. Viele Kunden werden sich interessiert zeigen. Darüber hinaus sollten Sie auf Ihrer Webseite ein Formular anbieten, worüber sich Interessierte für den Newsletter anmelden können. Machen Sie nicht den Fehler und senden Sie den Newsletter unaufgefordert an Personen, die in keiner Verbindung zu Ihnen stehen. Nicht nur bewegen Sie sich rechtlich auf unsicherem Terrain, da man Ihre Post als Spam klassifizieren könnte. Der Erhalt solcher unaufgeforderten Emails hinterlässt auch immer einen üblen Beigeschmack beim Leser und rückt Ihre Firma in ein schlechtes Licht.

Newsletter-Versand über Ihre GENOVA-Webseite

Über eine Newsletter-Erweiterung Ihrer GENOVA Webseite können Sie den kompletten Prozess des Newsletter-Versands reibungslos planen und ausführen. Die Erweiterung erlaubt es Ihren Webseitenbesuchern sich problemlos im Internet für Ihren Newsletter zu registrieren. Zudem können Sie weitere Namen und Emailadressen im Administrationsbereich der Webseite einpflegen. Bereits zu Beginn stehen Ihnen eine Reihe von Templates zur Verfügung, die Ihre Newsletter optisch ansprechend erscheinen lassen. Auf Wunsch passt GENOVA diese Templates gerne an Ihr Firmen-Design an. Nachdem Sie den Newsletter geschrieben haben, versendet die Komponente Ihre Newsletter automatisch an Ihre Kunden. Wird der Newsletter anschließend beim Kunden geöffnet und gelesen, empfängt die Newsletter-Erweiterung automatisch ein Signal, sodass Sie am Ende genau auswerten können, wie viele Ihrer Kunden den Newsletter erhalten und gelesen haben. Gleichzeitig erlaubt die Newsletter-Erweiterung Ihren Kunden sich jederzeit mit nur einem Klick von Ihrer Verteilerliste wieder abzumelden. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Newsletter stets nur an solche Empfänger rausschicken, die sich für Ihre Post auch wirklich interessieren.

Fazit

Der Newsletter bietet Ihrer Firma die Möglichkeit, Ihren Kunden dauerhaft im Gedächtnis zu bleiben. Indem Sie Ihre Newsletter-Empfänger von Ihren Erfahrungen und Ihrer Expertise profitieren lassen, schaffen Sie Vertrauen und bleiben im Gespräch. Schließlich empfiehlt man seinen Freunden gerne jemanden weiter, der was von seinem Geschäft versteht und aus seinen Unternehmenspraktiken kein Geheimnis macht.